4. GolfCup begeistert Kunden

September 2019Über 60 Golfbegeisterte und Golfinteressierte sind am 19. September 2019 unserer Einladung auf den Golfplatz “Red Golf Moorfleet” zum diesjährigen “QDS GolfCup” gefolgt und wetteiferten um die vorderen Plätze. Während Profis ihr Handicap verbesserten, versuchten Anfänger unter fachlicher Anleitung ihr Glück auf dem grünen Rasen. Den 1. Platz belegte schließlich Yannic Kock. Eine Ehrenurkunde für sein außergewöhnliches Engagement bei allen Golfturnieren erhielt Reinhard Heymann, langjähriger QDS-Geschäftsführer und Initiator des Events, das bereits zum vierten Mal stattfand. Auch aufgrund der guten Vorbereitung war das Golfturnier ein großer Erfolg.

Teams stärken und Talente fördern

Die Organisation des “GolfCup” oblag in diesem Jahr den Auszubildenden von QDS. Involviert in das Projekt waren angehende Fachkräfte aus der Informationstechnologie, der Elektrotechnik und dem Controlling, die in Eigenregie die Aufgaben untereinander verteilten und deren Erledigung verantworteten. “Das ganze Team hat in agilen Prozessen gehandelt, die ohne sonderliche Reibungsverluste vonstatten ging, trotz umfangreicher Planung”, freut sich Geschäftsführer Markus Müller über das erzielte Ergebnis. Auch die Youngster nehmen aus dem Projekt zahlreiche Erkenntnisse mit. “Teamarbeit schweißt zusammen und bringt einander näher”, resümiert Mattes Draheim, zukünftiger Fachinformatiker für Systemintegration. Marc Stroh, der ebenfalls zum Fachinformatiker für Systemintegration ausgebildet wird, hat gelernt, dass “Zielstrebigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Teamwork goldene Eigenschaften sind, die in jeder Lebenssituation nützlich sein können.” Alica Voß, demnächst Kauffrau für Büromanagement, denkt bereits an die Zukunft: “Die gemachten Erfahrungen helfen uns auf jeden Fall bei unseren nächsten Projekten, da wir bestimmt weitere Events organisieren werden.”

Markus Müller kommt es insbesondere darauf an, den Teamspirit zu stärken. In einer modernen Unternehmenskultur müsse das “Wir” wiederzufinden sein, ist er überzeugt. Denn der Erfolg eines Unternehmens gehe immer von seinen Mitarbeitern aus. Deshalb rät er Firmen, vor allem wenn sie mehrere Auszubildende haben wie QDS: “Macht ein Event und lasst es die Jungen organisieren. Es ist unglaublich, was das Team leistet und welche Führungskräfte daraus für das eigene Unternehmen entstehen.”

Hoch motiviert und top organisiert: Die QDS-Azubis Patrik Czerner, Marc Stroh, Alica Voß, Mattes Draheim und Luca Borchers (v.l.)